Muster prüfungsbericht idw ps 450

Unsere Kunden sind hauptsächlich kleine und mittelständische Wirtschaftsprüfer / Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Wir arbeiten eng mit dem lead auditor / auditing team der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zusammen, um einen optimalen Wissenstransfer zu ermöglichen. Da das Budget und die Zeit für IT-Audits im Allgemeinen sehr gering sind, ist eine genaue Auditplanung (über mehrere Jahre) erforderlich. Damit bietet der Dienstleister seinen Kunden einen zusätzlichen Service, der von diesen Kunden genutzt werden kann, um die jährliche Revision und interne Revision zu optimieren. Darüber hinaus wird der Überwachungsaufwand für den Dienstanbieter minimiert, da es vermieden wird, dass jeder Kunde sein Recht auf eine vollständige Prüfung ausüben muss. Bei der Prüfung des Jahresabschlusses ist der Abschlussprüfer verpflichtet, sich mit den (buchhalterischen) IT-Systemen des geprüften Unternehmens zu befassen. Nach den Paragraphen 316 bis 324 HGB hat der Abschlussprüfer auch die Eignung der Rechnungslegungsverfahren und damit die Einhaltung der in den Paragraphen 238 ff. und 257 HGB und den Abschnitten 145 bis 147 AO festgelegten Allgemeinrechnungsgrundsätze (GoB) zu prüfen. Audittyp A erfordert weitere Audits durch die jeweiligen Kunden-/Outsourcing-Unternehmen. Welche Art von Test hier sinnvoll ist, muss in jedem Fall anhand der angebotenen Dienstleistungen und der mit dem Outsourcing-Unternehmen abgeschlossenen Verträge beurteilt werden.

Da es notwendig ist, die Risiken zu berücksichtigen, die sich aus der Nutzung von IT (IT-Risiken) bei der Prüfung von Abschlüssen ergeben, unterstützt IT AUDIT professionelle Kollegen bei der Durchführung von IT-Audits, da die Prüfung von IT-Systemen ein gewisses Maß an technischem Wissen in Verbindung mit prozessorientiertem Denken erfordert. Ein angemessenes und wirksames IT-Audit erfordert, dass der Prüfer über aktuelle technische Kenntnisse verfügt, was angesichts der raschen Entwicklung des IT-Sektors nicht leicht auf dem Neuesten Stand zu sein ist. Dazu haben wir ein Verfahren entwickelt, das auf Checklisten und anderen Tools basiert. II. Einrichtung eines geeigneten ICS beim Dienstleister für die Prüfung gemäß IDW PS 951 Wir erstellen schriftliche Berichte über Art und Umfang sowie das Ergebnis unserer Audits mit entsprechender Anwendung der allgemein anerkannten Berichtsgrundsätze gemäß IDW PS 450. Unsere Audit-Aktivitäten werden mit idW PS 460 dokumentiert, wodurch sichergestellt wird, dass auch die Qualitätssicherungsanforderungen erfüllt werden. Nach Abschluss der Prüfung erhält der (Inbetriebnahme-)Prüfer alle Arbeitspapiere, die er zu seinen Unterlagen im Hinblick auf eine mögliche noch ausstehende Qualitätskontrolle (Peer Review) hinzufügen kann. Darüber hinaus erhält der Kunde einen Überblick über die Ergebnisse sowie alle zu ergreifenden Maßnahmen.

Typ A: Beurteilung der Angemessenheit (in Bezug auf die verfolgten Ziele) und Entwurf der beschriebenen Kontrollen (Berichtstyp A) oder IDW-Prüfstandard: Prüfung des internen Controlling-Systems am Standort des Dienstleisters auf an den Dienstleister (IDW PS 951) oder die internationalen Pendants, ISAE 3402 oder SSAE 16 ausgelagerte Funktionen. Als Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist IT AUDIT verpflichtet, die Berufsgrundsätze und die IDW-Erklärungen (Prüfungsstandards, Rechnungslegungsstandards etc.) nach den berufsrechtlichen Gesetzen einzuhalten. Zusätzlich gelten die „Allgemein anerkannten Grundsätze IT-basierter Rechnungsführungssysteme (GoBS)“ und die begleite Dokumentation des Bundesfinanzministers (BMF) für die Durchführung von IT-Audits.

Veröffentlicht in Allgemein.